Was Sie tun können

Ihre Mitarbeit im Diakoniewerk

Das Diakoniewerk als Arbeitgeber

Sie arbeiten im Diakoniewerk mit und für Menschen. Der wertschätzende und partnerschaftliche Umgang miteinander ist uns daher besonders wichtig. Wir suchen MitarbeiterInnen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen sowie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen mitbringen. Das Fundament unserer Arbeit bildet Fachwissen, Erfahrung und eine Haltung der Nächstenliebe. Menschen, die gesellschaftlich Mitverantwortung übernehmen wollen, können dies im Diakoniewerk in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern tun.

Top Arbeitgeber 2018
Diakoniewerk - Top Arbeitgeber 2018

Das Diakoniewerk erreicht bei der Umfrage des Wirtschaftsmagazins trend Platz 67 der Top-Arbeitgeber Österreichs, und in der Branche Gesundheit und Soziales belegt es Platz 2.

...
Weiter zum Beitrag

Wir für Sie

wir-für-sie

Wir bieten: 

  • einen abwechslungsreichen, verantwortungsvollen Arbeitsbereich mit der Möglichkeit die persönliche Individualität einzubringen
  • eine Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team, sowie ein angenehmes Arbeitsklima
  • ausreichend Zeit für die Arbeit mit Menschen
  • vernetztes und interdisziplinäres Arbeiten
  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ua. in der Diakonie Akademie
  • Umstiegs- und Aufstiegschancen
  • eine familienfreundliche Arbeitskultur
  • Vergünstigtes Mittagessen
  • Auszeiten (Sabbatical, 3. Karenzjahr,….)
Unser Leitbild - Auftrag und Vision

Syncare Implacementstiftung

syncare-implacementstiftung

Gemeinsam neue Wege gehen

Sie möchten gerne Menschen, die Unterstützung benötigen, helfen - haben aber keine fachspezifische Ausbildung und Praxis? Dann sind Sie bei der Syncare Implacementstiftung richtig: hier werden Sie auf Ihrem neuen beruflichen Weg begleitet.

 

Wollen Sie dazu mehr wissen? Clicken Sie hier!

Orientierung finden

Mehr Informationen

Kollektivvertrag2018.pdf
978.81 KB

Freiwilliges Sozialjahr der Diakonie (FSJD)

Du möchtest dich sozial engagieren?

Du möchtest soziale Berufe kennen lernen?

Du weißt noch nicht, für welchen Beruf du dich entscheiden sollst?

Du möchtest eine Ausbildung im Sozialbereich machen und erste Praxiserfahrungen sammeln?

Du bist mindestens 17 Jahre alt?

Dann ist das „Freiwillige Sozialjahr der Diakonie“ genau das richtige für dich!

Was bietet das „Freiwillige Sozialjahr der Diakonie“?

  • Kennenlernen eines interessanten und anspruchsvollen Berufsfeldes
  • Erwerb von Grundkenntnissen für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, im Alter und auf der Flucht
  • Positive Erfahrungen, die dich persönlich ein Stück weiterbringen
  • Zum Schluss gibt’s ein Zertifikat über die Fähigkeiten und Kompetenzen, die du erworben hast. Dieses gilt auch als Praxis-Nachweis für zukünftige Bewerbungen.

 

Rahmenbedingungen

  • Dauer: in der Regel 1 Jahr (mind. 6 Monate)
  • Arbeitszeit: 34 Wochenstunden inkl. Reflexionsgespräche und Kurse, die du belegen musst.
  • Taschengeld: monatlich € 250,- sowie Ersatz der Fahrtkosten zwischen Einsatzstelle und Wohnort ODER Unterkunft (nur in OÖ)
  • Sozialrechtliche Absicherung und Familienbeihilfe

 

Vielfältige Einsatzstellen in Wohn- und Arbeitsbereichen für Menschen mit Behinderungen, in Häusern für Senioren und Tagesbetreuungen für Menschen im Alter und im Bereich der Flüchtlingsarbeit - in Oberösterreich, Salzburg, Wien, Steiermark und Tirol (Interessierte können frei wählen).

 

Gut zu wissen:

Das Freiwillige Sozialjahr wird als Praxisnachweis zur Aufnahme in Ausbildungen im Sozialbereich anerkannt. Angebote von Gruppensupervision, Berufsorientierungsseminare und interne Fortbildungen helfen, um nach Abschluss des Jahres die richtige Ausbildung zu finden. Männer, die bereits vor ihrem Zivildienst 10 Monate eine Tätigkeit im Rahmen des FSJD geleistet haben, müssen keinen Zivildienst mehr leisten.

Mehr Informationen

Informationsfolder_FSJD.pdf
1.94 MB

Zivildienst

Der Zivildienst im Diakoniewerk eröffnet umfangreiche Einblicke in die soziale Arbeit, in den Bereichen Behinderten-, Senioren- und Flüchtlingsarbeit und in Kliniken. Zivildiener erhalten eine Einschulung im jeweiligen Arbeitsfeld und können Weiterbildungsangebote des Diakoniewerkes nutzen. Mögliche Einsatzorte sind in unseren Einrichtungen in Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien.

 

Der Einsatzort kann als Wunsch im Zivildienstantrag angeben werden und wird von der Zivildienstserviceagentur (ZISA) berücksichtigt. Wir empfehlen rechtzeitig mit uns in Kontakt zu treten, um die Möglichkeiten des Einsatzbereiches gemeinsam zu klären und Sie als Wunschkandidaten anzufordern.

 

 Wie werde ich Zivildiener im Diakoniewerk? 

  1. Abgabe der Zivildiensterklärung
  2. Erhalt des Bescheids der Zivildienstserviceagentur
  3. Auswahl des Einsatzbereiches und Einsatzortes
  4. Kontaktaufnahme mit dem Diakoniewerk per E-Mail an karriere@diakoniewerk.at inkl. Lebenslauf
  5. Persönliches Kennenlernen und gemeinsame Auswahl der Zivildienstplatzes
  6. Anforderung des Diakoniewerks als Wunschkandidat

 

Der Zivildienst startet immer Anfang Jänner, Juli, September, Oktober oder November.

Praktikum

Das Diakoniewerk bietet die Möglichkeit zur Absolvierung eines Praktikums im Rahmen Ihrer Ausbildung in den Bereichen Behinderten-, Seniorenarbeit und Kliniken & Therapie. 

  • Dauer: 4 Wochen (andere Zeiträume nach Vereinbarung)
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Taschengeld monatlich: € 150,- sowie Verpflegung 
  • Unfallversichert

Wenn Sie eine Ausbildung in einem dieser Bereiche absolvieren und an einem Praktikum interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns. Bei Pflichtpraktika bitten wir Sie, uns die Praktikumsrichtlinien zukommen zu lassen.

Das Freiwillige Integrationsjahr der Diakonie

... ist eine Sonderform des Freiwilligen Sozialjahres und seit 2016 eine neue Möglichkeit der Integration und des Kennenlernens des Sozialbereiches für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte.

Ziele

  • Integration in das gesellschaftliche Leben
  • Verbesserung der Arbeitsmarktchancen durch Erwerb von vielseitigen Kenntnissen
  • Erlernen und Vertiefen der deutschen Sprache
  • Auseinandersetzung mit der österreichischen Kultur und dem österreichischen Werteverständnis
  • Stärkung sozialer und interkultureller Kompetenzen
  • Förderung des sozialen Engagements

 

Zielgruppe

Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte, die innerhalb von zwei Jahren nach Zuerkennung das Integrationsjahr beginnen und VollbezieherInnen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS).

 

Voraussetzungen

  • Interesse für die Begleitung und Unterstützung von Menschen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung 

 

Rahmenbedingungen

Das Integrationsjahr stellt kein Arbeitsverhältnis dar – es ist eine Mischung aus Ausbildungsverhältnis und Freiwilligentätigkeit. Die Vorbereitung auf den Ersten Arbeitsmarkt hat Vorrang.

  • Dauer: 6-12 Monate
  • Wochenstunden: max. 34 Stunden
  • Pädagogisches Programm: mind. 150 Stunden im Verlauf des Einsatzes
  • Freistellung (Urlaub): 25 Tage für 12 Monate
  • Freie Verpflegung während der Dienstzeiten
  • Bezug der Mindestsicherung inkl. Krankenversicherung
Kontakt

Kontakt

Diakoniewerk - Personalmanagement

Martin-Boos-Straße 4

4210 Gallneukirchen

Telefon: +43 (0)7235 65 505 1400

Email: karriere@diakoniewerk.at

0
Initiativ bewerben
Initiativ bewerben
Bitte füllen Sie diese Bewerbung aus und drücken Sie "Absenden".

Initiativbewerbung

Fields Left
Fields Right
Place-ZIP
Neue Feldgruppe
Die Dateien müssen kleiner als 2 MB sein.
Zulässige Dateierweiterungen: gif jpg jpeg png pdf doc docx.
Die Dateien müssen kleiner als 2 MB sein.
Zulässige Dateierweiterungen: gif jpg jpeg png pdf doc docx.
Die Dateien müssen kleiner als 2 MB sein.
Zulässige Dateierweiterungen: gif jpg jpeg png pdf doc docx.
DSGVO

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!