11.10.2019, 09:00
47. Martinstift-Symposion
Linz, Brucknerhaus

"Hart aber HERZLICH"

Engagiert begleiten - trotz harter Rahmenbedingungen

 

Das Martinstift Symposion 2019 beschäftigt sich mit der Frage, wie das „Besondere“ in der Pflege und Begleitung, trotz harter Rahmenbedingungen gelingen kann. Wie kommt trotz der bestehenden Herausforderungen Leichtigkeit, Atmosphäre, Humor in die Arbeit? 

 

Das Martinstift-Symposion ist im Sinne der Fortbildungsverpflichtung im Rahmen des Sozialbetreuungsberufegesetzes und als Fortbildung im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung gemäß § 63 GuKG anrechenbar.

ReferentenInnen

"ZUSAMMENHALT. Von der Arbeitsteiligkeit zur Ko-Kompetenz"
Dr. Christoph Zulehner

"ZUSAMMENHALT. Von der Arbeitsteiligkeit zur Ko-Kompetenz"

Wissenswachstum, Subspezialisierung, Expertise. Das alles verlangt den Gesundheitsunternehmen bisher nicht gekannte Organisationsformen und den Menschen vollkommen neue Fähigkeiten ab. Geht es doch darum auf dem ruhelosen Wissensteppich nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Denn bei all den Herausforderungen steht eines fest. Wir brauchen einander!

 

Zur Person:

Mehr als 30 Jahre im Dienstleistungsmanagement tätig. Begonnen hat alles im Gesundheitswesen. Zunächst in unterschiedlichen Fachpositionen dann im Management. Seit dem Jahr 2000 selbständiger Unternehmensberater und Management-Coach für Strategie und Ko-Kompetenz. 

Keynote-Speaker
• Autor mehrerer Standardwerke zu den Themen Strategie, Management und Personal.
• Fachpublikationen und Konferenzbeiträge.
• Gastprofessor für Strategie und Ko-Kompetenz an mehreren Hochschulen in Deutschland und Österreich.
• Studienaufenthalte an der Harvard University Boston USA.
• Berufliche Aufenthalte in den Vereinigten Staaten, Osteuropa und im Nahen Osten.

• Mitentwickler eines computerassistierten Planspiels für Change-Management.
• Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.
• Doktoratsstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück BRD.
• Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement an der Hochschule Osnabrück BRD.

Mehr auf https://www.christophzulehner.com

 

 

"Die spinnen, die Jungen!? Eine Gebrauchsanweisung für die Generation Y und Z"
Dr.in Steffi Burkhart

"Die spinnen, die Jungen!? Eine Gebrauchsanweisung für die Generation Y und Z"

Was immer mehr junge Menschen selbstbewusst einfordern - ob mehr Arbeitszeitflexibilität oder eine gute Work-Life Balance, ist für Organisationen eine große Herausforderung. Wie gelingt es, dass 5 Generationen gemeinsam am Arbeitsplatz Großes schaffen? Lernen Sie im Vortrag von Steffi Burkhart die Denkart und Werthielt der Generation Y und Generation Z kennen und wie sie die Kultur einer Organisation maßgeblich beeinflussen.

 

Zur Person:

Schon immer hat sich Dr. Steffi Burkhart für die bio-psycho-soziale Gesundheit von Menschen und Organisationen interessiert. Nach ihrer Karriere als Leistungssportlerin studierte sie Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln und hat 2013 im Bereich Gesundheitspsychologie promoviert.

Parallel arbeitete sie 2010-2012 im Betrieblichen Gesundheitsmanagement eines Großkonzerns, wechselte 2013 zu ihrem damaligen Mentor Dr. Stefan Frädrich und baute gemeinsam mit einem kleinen Team das Start-up GEDANKENtanken auf. Dort übernahm sie die Verantwortung für die Führungskräfteakademie.

Seit 2015 ist Dr. Steffi Burkhart selbstständig, macht sich als unabhängige Person für ihre Generation in Politik und Wirtschaft stark – und tritt dafür in der Öffentlichkeit ein.

 

Missverstanden von der Entscheiderebene in Politik und Wirtschaft veröffentlichte sie  2016 zu ihrer Generation das Buch: „Die spinnen, die Jungen! Eine Gebrauchsanweisung für die Generation Y“ (GABAL Verlag). Mit ihren Impulsvorträgen erreicht sie (seitdem) Aufmerksamkeit in der gesamten deutschsprachigen Wirtschaft.

 

Inspiriert durch Gespräche mit Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Jutta Rump, Prof. Dr. Gunter Dueck oder Nina Ruge hat sie 2017 beschlossen, sich als Millennials Vertreterin künftig auch verstärkt für das Thema Frauen und Karriere einzusetzen. Seitdem arbeitet und forscht sie zum Thema Gender Equality in der Wirtschaft und wird von Wirtschaft, Politik und Netzwerken wie der Initiative Chefsache eingeladen, um aus der Perspektive der Millennials Generation über das Thema zu reden und zu diskutieren. Seit 2017 ist Steffi Verwaltungsrätin in dem Schweizer Unternehmen PCP Impulse AG.

In 2018 führt sie weiter, wofür sie steht und wovon sie überzeugt ist. Dabei möchte sie als Human Capital Evangelist eine neue Dringlichkeit aufzeigen: Nicht Öl, nicht Geld, sondern Talent – also Human Capital, wird die knappe Ressource der Zukunft sein.  Im März 2018 wurde Steffi in das Advisory Board des European Workforce Instituts von Kronos eingeladen, welches sich mit Personalthemen der Zukunft auseinandersetzt. 

"Fail Safe & Optimierungsauftrag: Menschenrechte müssen lästig sein"
Priv.-Doz. Dr. Jürgen Wallner, MBA

"Fail Safe & Optimierungsauftrag: Menschenrechte müssen lästig sein"

Menschenrechte sind lästig. Gut so, sonst würden sie ihren Sinn verfehlen. Sie sind eine Ausfallsicherung gegen Inhumanität (Fail Safe) und ein Ansporn, dass wir uns mit dem Status quo nicht zufriedengeben (Optimierungsgebot).

 

Zur Person:

Jürgen Wallner, Leiter des Ethikprogramms der Barmherzigen Brüder Österreich. Dozent für Rechtsethik an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Mitglied der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt. Arbeitsschwerpunkte: Klinische Ethik, Organisationsethik, Rechtsethik. Weitere Informationen unter www.bbethik.at

"SCHLUSS MIT LUSTIG? Die heilsame und stärkende Kraft von Humor"
Michael Trybek

"SCHLUSS MIT LUSTIG? Die heilsame und stärkende Kraft von Humor"

Dieser Aktions-Vortrag öffnet den Blick auf neue Denk- und Sichtweisen, macht Platz zum Mitschwingen und Mitfühlen, zum Staunen und sich selbst wieder erkennen. Eine inspirierende Mischung aus Erfahrungen und Erkenntnissen, Zitaten und Anekdoten, garniert mit Bildern und Musik. Der Referent gibt darin auch einen Einblick in den Alltag eines professionellen Clowns, der mit roter Nase und dem Humor-Test-Stempel durch die Lande zieht und dabei eine tröstliche Spur von Lachen und Lebensfreude nach sich zieht.

 

Zur Person:

  • Keynote Speaker und Vortragender
  • Führungskräftetrainer und Seminarleiter
  • Querdenker und Perspektivenwechsler
  • Impulsgeber, Stimmungsaufheller, Mutmacher
  • Clown und Buchautor

Mehr Informationen

zulehner_martinstift-symposion2019.pdf
36.19 MB
trybek_martinstift-symposion2019.pdf
870.06 KB
wallner_martinstift-symposium2019.pdf
1.34 MB
burkhart_martinstift-symposion2019.pdf
27.73 MB

Die Vorträge des Martinstift-Symposions 2019 zum Nachhören

Dr. Christoph Zulehner

"ZUSAMMENHALT. Von der Arbeitsteiligkeit zur Ko-Kompetenz"

Ansprechpartnerin für inhaltliche Rückfragen

Mag. Andrea Bauer
Mag.a Andrea Bauer BSc
Eventmanagement
Zentrale
Zentrale Serviceabteilungen
Kommunikation & PR
Diakoniewerk
Martin-Boos-Straße 4
4210 Gallneukirchen
Österreich