Ausbildungsprogramme

Behindertenarbeit

Ausbildung zur/zum Fach-/Diplom-SozialbetreuerIn

Ausbildung >> Fach-/Diplom-Sozialbetreuer:in Behindertenarbeit

Ausbildungsinhalte:

Sie lernen in Theorie und Praxis Wichtiges über die zentralen Lebensfelder von Menschen mit Behinderung (Wohnen, Arbeit/Beschäftigung, Freizeit und Bildung). Die Ausbildung berücksichtigt auch den Aspekt der Pflege in der Begleitung von Menschen mit Behinderung - im Abschluss ist die Qualifikation als PflegeassistentIn gemäß Gesundheits- und Krankenpflegegesetzt (GuKG) inkludiert. Die Ausbildung ist berufsbegleitend, in der Tagesform oder in Teilzeit möglich.

 

Ausbildungsdauer:

  • Fach-Sozialbetreuer:in Behindertenarbeit: 2 Jahre, Theorie: 1.524 UE (Tagesform)/1.344 UE (Berufstätigenform), Praktika: 1.200 h
  • NEU: Die Ausbildung FSB Behindertenarbeit ist an der SOB Mauerkirchen auch in Teilzeit möglich! Mehr Informationen zur Teilzeit-Form finden Sie hier.
  • Diplom-Sozialbetreuer:in Behindertenarbeit: plus 1 Jahr (aufbauend auf Fach-Niveau), Theorie: 820 UE (Tagesform)/620 UE (Berufstätigenform), Praktika: 600 h

 

Aufnahmevoraussetzungen*:

  • Abschluss einer mittleren bzw. höheren Schule, eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. erfolgreicher Abschluss des Vorbereitungslehrgangs
  • 40-stündiges Schnupperpraktikum
  • Tagesform: Vollendung des 17. Lebensjahres im Kalenderjahr
  • Berufsbegleitende Form: Vollendung des 19. Lebensjahres im Kalenderjahr

* Bist du dir unsicher, ob du die Aufnahmevoraussetzungen erfüllst, bitte nimm mit der Schulleitung Kontakt auf. Ausnahmeregelungen sind möglich.  

Ihr berufliches Aufgabengebiet

ihr-berufliches-aufgabengebiet
  • Gemeinsame Gestaltung des Tagesablaufs unter dem Aspekt der Teilhabe
  • Unterstützung und Begleitung der Menschen mit Behinderung bei der Bewältigung der alltäglichen Lebensanforderungen
  • Im Mittelpunkt steht die bedürfnisorientierte und möglichst selbstbestimmte Lebensgestaltung der von Ihnen begleiteten Menschen

 

Wo können Sie arbeiten?

  • In Wohnbereichen von Menschen mit Behinderung
  • In der Einzelbetreuung von Menschen mit Behinderung
  • In Arbeitsbereichen für Menschen mit Behinderung mit erhöhtem Pflegebedarf
  • Im Freizeitbereich für Menschen mit Behinderung

Ergänzungsausbildungen erweitern Ihre Einsatzmöglichkeiten.


Wenn Sie über relevante Vorbildung verfügen und sich über Anrechnungen bzw. verkürzte Ausbildungen informieren möchten, kontaktieren Sie bitte die gewünschte Schule.

Schulstandorte