08.02.2019

Ab Herbst 2019: Fachausbildung im Salzburger Flachgau

Ab September 2019 bietet das Diakoniewerk in Henndorf eine Ausbildung für die Begleitung und Betreuung von SeniorInnen an. 

Seit mehr als 20 Jahren können Menschen in der Schule für Sozialbetreuungsberufe des Diakoniewerks in der Stadt Salzburg Ausbildungen im Bereich der Alten- und Behindertenarbeit absolvieren. Im September 2019 startet erstmals eine Ausbildung zur / zum Fach-SozialbetreuerIn / Altenarbeit im Flachgau. In vier Semestern mit rund 1500 Theorie- und 1200 Praxisstunden wird Menschen ab 17 Jahren umfassendes Wissen für die Begleitung von SeniorInnen vermittelt. Die Unterrichtseinheiten finden von Montag bis Freitag statt. Die Ausbildungsinhalte sind vielseitig und reichen von Grundtechniken der Pflege bis zur Ernährung und Begleitung von Menschen mit Demenz.  

 

Von verbesserten Rahmenbedingungen profitieren

Dank einer Schulgeld-Übernahme durch das Land Salzburg können Ausbildungen zur / zum Fach- bzw. Diplom-SozialbetreuerIn ab Herbst 2019 kostenlose absolviert werden. Darüber hinaus steht für NeueinsteigerInnen ab sofort ein Fachkräfte-Stipendium zur Verfügung, dessen Vergabe durch das AMS geregelt wird. Durch Stiftungen wie zum Beispiel die Diakonie Implacementstiftung gibt es nach wie vor Förderungen, die eine Umschulung in den Sozial- und Gesundheitsbereich erleichtern. Wir beraten Sie gerne zu diversen Fördermöglichkeiten und unseren Ausbildungen in der Stadt Salzburg und dem Flachgau. 

 

Im Haus für Senioren Henndorf Lebenswelten gestalten

Mit dem Haus für Senioren Henndorf bietet das Diakoniewerk ab dessen Eröffnung im Jahr 2021 zahlreiche Arbeitsplätze im Bereich der Seniorenarbeit, unter anderem auch für Fach-SozialbetreuerInnen / Altenarbeit. Im Rahmen von Hausgemeinschaften werden hier Fachkräfte SeniorInnen in ihrem Alltag begleiten und gemeinsam mit ihnen ihre Lebenswelt gestalten. Stets im Vordergrund steht dabei die Unterstützung eines selbstbestimmten Lebens und damit der Erhalt der Selbstständigkeit im Alter.